*

Laser - die Revolution in der Medizin

Die Erfindung des Lasers ist eine der größten Erfindungen der
letzten Jahrzehnte. Auch in der Tiermedizin hat man sich die
vielseitigen Eigenschaften des Laserlichts zunutze gemacht

Laserakupunktur
Mit einem schwachen Laserstrahl werden Akupunkturpunkte
stimuliert. Damit erzielt man eine ähnliche Wirkung wie bei der
klassischen Akupunktur. Sie ist schmerzfrei und eignet sich
bei besonders empfindlichen, ängstlichen und kleinen Tieren.
Die klassische Akupunktur hat jedoch eine stärkere Wirkung
und ist bei starken Schmerzzuständen vorzuziehen.

Laserbehandlung
Infrarot-Laser, auch Biostimulationsleser genannt, haben
einen hohen Wirkungsgrad auf Zellen und Gewebe,
stabilisieren die Zellmembran und regen den Stoffwechsel
durch die Freisetzung bioaktiver Stoffe an. Das fördert
Heilungsprozesse und den schnellen Abtransport von
Giftstoffen.
Laserlicht hat einen großen Einfluss auf Hauterkrankungen,
Pilzerkrankungen und Fisteln, sowie auf Wundheilung,
feuchte Ekzeme, Gingivitis, Ohrekzeme, chronische Otitis .... .


>> Indikationen

 

 


© Copyright Petra Sonnenberg 2009 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail